ESTA Ausfüllhilfe

ESTA Ausfüllhilfe – Schritt für Schritt

Im Folgenden finden Sie eine detaillierte Anleitung zum Ausfüllen Ihres ESTA Antrages. Alle Angaben sollten unbedingt wahrheitsgemäß gemacht werden, da es sonst zu Problemen bei Ihrer Einreise in die USA kommen kann. Bitte bedenken Sie, dass diese Informationen ausschließlich zur Erhöhung der Sicherheit der Vereinigten Staaten dienen.

ESTA

Die offizielle Einreisegenehmigung für die USA!

Allgemeine Informationen

Wir unterstützen Sie gern bei der Beantragung Ihres ESTA, damit einer erfolgreichen Reise in die USA nichts im Wege steht! Für Ihren Antrag sollten Sie schon einmal die folgenden Informationen bereithalten:

  • Gültiger Reisepass
  • Persönliche Daten (u.a. auch Namen der Eltern)
  • Falls zutreffend: Anschrift des aktuellen bzw. früheren Arbeitgebers
  • Adresse Ihrer Unterkunft bzw. Kontaktperson in den USA
  • Ihre Zahlungsinformationen (Bankdaten, PayPal, Kreditkarte etc.)

Alle Pflichtfelder im Antragsformular sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet und müssen zwingend ausgefüllt werden. Wenn Sie dazu Fragen haben, rufen Sie uns gern an!

Schritt 1: Personen- und Reisedaten

ESTA Konto anlegen

Bevor Sie mit dem Ausfüllen Ihres ESTA Antrags beginnen können, müssen Sie zunächst ein Kundenkonto anlegen. Da ein ESTA zwei Jahre lang gültig ist, können Sie sich somit jederzeit in Ihr Konto einloggen und Ihren ESTA Status überprüfen. Bitte nutzen Sie für diesen Schritt eine gültige E-Mail Adresse und legen Sie ein sicheres Passwort fest.

Abbildung vom Schritt: ESTA Konto anlegen

Bedingungen akzeptieren

ESTA-Online gehört zur Firmengruppe der The American Dream-US Services GmbH – seit über 20 Jahren Europas größter Servicedienstleister für die US GreenCard Lotterie, US Visa sowie alle Themen rund um die Vereinigten Staaten.

Damit wir den ESTA Antrag in Ihrem Namen bei den US Behörden stellen und dafür Ihre persönlichen Daten erfassen sowie gemäß DSGVO-Bestimmungen verarbeiten dürfen, müssen Sie uns dafür Ihre Zustimmung erteilen. Klicken Sie dazu einfach die beiden Kästchen links unten an, um ein Häkchen zu setzen.

Abbildung vom Schritt: Bedingungen akzeptieren

Persönliche Daten

Bei der Angabe der persönlichen Daten wie z.B. Name und Geburtsdatum handelt es sich um Pflichtfelder des ESTA Antrags. Hierbei ist es sehr wichtig, dass all Ihre Angaben identisch mit den Daten im Reisepass sind.

In unserem Formular ist auch die Angabe von Umlauten wie ä, ö, ü und ß möglich! Sie müssen also weder Name noch Straße o.ä. in irgendeiner Weise anpassen – das übernimmt unser System ganz automatisch für Sie!

Tipp 

Sollten Sie im Zuge eines Gruppenantrags auch die Daten von Mitreisenden eintragen, lassen Sie sich für das Ausfüllen des ESTA Antrags am besten eine Kopie des Reisepasses geben, damit Sie alle Daten noch einmal überprüfen können.

Alle Vorname(n)

Bei der Angabe des Vornamens müssen zwingend alle Vornamen angegeben werden, die im Reisepass vermerkt sind! Dabei spielt es keine Rolle, ob nur einer als Rufname verwendet wird. Die Angabe der Vornamen im ESTA Antrag muss mit denen auf Ihrem Reisepass identisch sein.

Abbildung der ESTA - Vornamen im Reisepass

In diesem Fall ist nur jeweils ein Vor- und Nachname anzugeben, wie Sie in der ersten Zeile innerhalb der roten Markierung sehen können.


Falls Sie keinen Vornamen haben, geben Sie die Buchstaben FNU ein (engl. für ‚First Name Unknown‘ – Vorname unbekannt). 

Geschlecht

Sie haben hier nur die Optionen „männlich“ und „weiblich“. Bei den U.S. Behörden wird das dritte Geschlecht „N“ noch nicht zur Auswahl gestellt. Wählen Sie in diesem Fall die Option, bei der Sie sich am wohlsten fühlen. Das ausgewählte Geschlecht hat keine Auswirkungen auf die Bewilligung oder Ablehnung Ihres ESTA Antrags!

Abbildung zum Schritt 'Geschlecht' im ESTA Antrag

Geburtsdatum

Bitte geben Sie Ihr Geburtsdatum so an, wie es auf Ihrem Reisepass steht. Durch die praktische Dropdown Funktion, wird es automatisch im korrekten Format „TT.MM.JJJJ“ übergeben.

Abbildung zum Schritt 'Geburtstag' im ESTA Antrag

Alias / Deckname

Ein Alias oder Deckname ist zum Beispiel:

  • ein berufliches Pseudonym wie z.B. bei Künstlern oder Schriftstellern
  • der ursprüngliche Nachname („Mädchenname“), wenn Sie bei der Hochzeit den Nachnamen Ihres Partners / Ihrer Partnerin angenommen haben.

Sollte Ihr Alias nur aus einem Namen bestehen, tragen Sie bitte im Feld „Vorname“ die Buchstaben FNU ein:

Abbildung zum Schritt 'Alias' im ESTA Antrag

Geburtsland und Geburtsort

Tragen Sie bitte Geburtsort und Geburtsland so ein, wie sie in Ihrem Reisepass stehen. In seltenen Fällen werden Ortsnamen manchmal im Laufe der Zeit angepasst. Sollten Sie Ihr ESTA also zum Beispiel aufgrund eines neuen Reisepasses neu beantragen, schauen Sie sicherheitshalber noch einmal nach, ob es hier Änderungen im Namen oder der Schreibweise gegeben hat.

Abbildung zum Schritt 'Geburtsland und Geburtsort' im ESTA Antrag

Namen der Eltern

Auch bei der Angabe der Namen der Eltern handelt es sich grundsätzlich um Pflichtfelder. Für den Fall, dass Ihnen diese Namen nicht oder nur teilweise bekannt sind, tragen Sie bitte ‚UNKNOWN‘ (engl. für ‚unbekannt‘) in die entsprechenden Felder ein.

Abbildung zum Schritt 'Namen der Eltern' im ESTA Antrag

Tipp

Überprüfen Sie Ihre Angabe von Namen, Geburts- und Reisepassdaten noch einmal gewissenhaft! Hier auftretende Fehler wie z.B. Zahlendreher oder Tippfehler können uns nicht auffallen, weil uns Ihre Dokumente nicht vorliegen!

Kontaktdaten des Antragstellers

Die Angaben zu Ihren aktuellen Kontaktdaten wie der Anschrift und Telefonnummer sind ebenfalls Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Telefonnummer 

Geben Sie hier die Telefonnummer an, unter der Sie am besten zu erreichen sind. Zur Auswahl stehen hier:

  • Arbeit
  • Festnetz
  • Mobil
  • Sonstige

Die Ländervorwahl können Sie im Dropdown Menü auswählen. Im Feld „Telefonnummer“ geben Sie dann bitte Ihre Telefonnummer inklusive Ortsvorwahl und ohne Leerzeichen ein.

Abbildung zum Schritt 'Telefonnummer' im ESTA Antrag

Falls Sie keine Telefonnummer besitzen, können Sie auch die Telefonnummer einer Kontaktperson wie z.B. eines Familienmitglieds, Freundes oder Geschäftspartners eintragen. Im Dropdown Menü zu „Art der Telefonnummer“ wählen Sie dann „Sonstige“.

Wohnanschrift 

Die Angabe einer gültigen Adresse ist bei der Beantragung eines ESTA unerlässlich und muss ausgefüllt werden!

Im ESTA-Online Formular brauchen Sie Umlaute sowie ‚ß‘ nicht auszuschreiben und auch Straßennamen können nach gängiger Art abgekürzt werden. Folgende Schreibweisen wären demnach möglich:

  • Flügestr.
  • Flügestraße
  • Flügestrasse

Abbildung zum Schritt 'Anschrift' im ESTA Antrag

Angaben zum Beschäftigungsverhältnis

Die Angabe des Arbeitgebers ist für die Fertigstellung des ESTA Antrags erforderlich, wenn Sie die Frage mit ‚Ja‘ beantwortet haben. Bitte geben Sie in diesem Fall den Namen der Firma bzw. Organisation Ihres gegenwärtigen oder ehemaligen Arbeitgebers an.

Was beim Ausfüllen dieser Frage oft übersehen wird, ist, dass im Feld „Name des Arbeitgebers“ auch die folgenden Angaben möglich sind:

  • Selbständig
  • Schüler / Student
  • Kind
  • Hausfrau / Hausmann
  • Daheimbleibendes Elternteil

Sie können an dieser Stelle auch jeden anderen Wortlaut eingeben, um Ihren gegenwärtigen Anstellungsstatus zu beschreiben.

Abbildung zum Schritt 'Beschäftigungsverhältnis' im ESTA Antrag

Wenn Sie jedoch noch nie in irgendeiner Form angestellt waren, können Sie die Frage nach Ihrer Beschäftigung mit ‚Nein‘ beantworten.

Soziale Medien (Optional)

Die Angabe zu Ihren Social Media Profilen wie z.B. Facebook oder Instagram ist freiwillig und kann mit ‚Nein‘ beantwortet werden, ohne dass Sie eine Ablehnung befürchten müssen.

Wenn Sie über ein solches Profil verfügen und diese Frage mit ‚Ja‘ beantworten möchten, wählen Sie bitte die entsprechende Plattform aus und tragen Sie die dazugehörige ID bzw. Ihren Benutzer-, Profil- oder Screen-Namen ein, so wie beim jeweiligen Social Media Anbieter angegeben.

Abbildung zum Schritt 'Soziale Medien' im ESTA Antrag

Notfallkontaktdaten

Sollte Ihnen in den USA etwas zustoßen (ein Unfall, ernsthafte Erkrankung o.ä.), würden die U.S. Behörden Ihren Notfallkontakt informieren. Hierbei kann es sich um jemanden innerhalb oder außerhalb der USA handeln, wie zum Beispiel

  • ein Familienmitglied
  • ein Freund / eine Freundin
  • ein Geschäftspartner.

Auch hier müssen alle Felder ausgefüllt werden! Sollten Sie keine Notfallperson haben oder z.B. den Nachnamen nicht kennen, können Sie die Felder mit ‚UNKNOWN‘ ausfüllen und/oder bei der Telefonnummer zwei Nullen (00) eintragen.

Abbildung zum Schritt 'Notfallkontaktdaten' im ESTA Antrag

Reiseinformationen

Der Umfang der abgefragten Reiseinformationen hängt davon ab, ob die USA Ihr endgültiges Reiseziel ist oder Sie nur eine Durchreise in ein anderes Land planen und den Flughafen somit nicht verlassen werden.

Abbildung zum Schritt 'Reiseinformationen' im ESTA Antrag

Möchten Sie die USA betreten, müsste diese Frage mit „Nein“ beantwortet und eine Kontaktperson in den USA angegeben werden.

ACHTUNG

Auch wenn Sie die Einreisegenehmigung zunächst nur für eine Durchreise benötigen, sollten Sie bedenken, dass Ihr ESTA 2 Jahre lang gültig ist und dieser Punkt nicht mehr nachträglich geändert werden kann! Für zukünftige Reisen mit Aufenthalt in den USA innerhalb der nächsten 2 Jahre müssten Sie dann ein neues ESTA beantragen.

Daher würden wir Ihnen empfehlen, nicht nur Transit anzukreuzen. Falls es diesmal wirklich nur der kurze Umsteigeaufenthalt ist, können Sie auch die Adresse Ihres Flughafens in den USA angeben.

U.S. Kontaktperson

Ihre Kontaktperson innerhalb der USA kann zum Beispiel sein:

  • ein Freund
  • ein Verwandter
  • ein Geschäftspartner

Falls Sie jedoch niemanden in den USA kennen oder eine Rundreise planen, geben Sie am besten den Namen, die Adresse und Telefonnummer Ihres (ersten) Aufenthaltsorts in den USA an, bspw. von einem Hotel.

Sie können die Felder auch mit ‚UNKNOWN‘ ausfüllen, falls Sie wirklich keine Unterkunft oder ähnliches haben. Sollte Ihnen eine Adresse vorliegen, würden wir jedoch dringend empfehlen, diese auch anzugeben.

Abbildung zum Schritt 'U.S. Kontaktperson' im ESTA Antrag

Informationen zum Reisepass

Bitte achten Sie beim Eintragen der Daten Ihres Reisepasses unbedingt auf korrekte Angaben. Ein Tippfehler oder Zahlendreher würde uns an dieser Stelle nicht auffallen, da uns Ihr Dokument nicht vorliegt. Die Folge wäre eine unnötige Ablehnung Ihres ESTA Antrags.

Sollten Sie einen Gruppenantrag stellen, lassen Sie sich am besten eine Kopie der Reisepässe der anderen Reisenden geben, damit Sie die Daten noch einmal kontrollieren können.

Staatsbürgerschaft

Da nicht alle Länder für das Visa Waiver Program zugelassen sind, ist Ihre Staatsbürgerschaft entscheidend für den Erhalt oder die Ablehnung der U.S. Reisegenehmigung.

Beim Ausfüllen des ESTA Antrags wählen Sie bitte im Dropdown Menü das entsprechende Land zu Ihrer im Reisepass angegebenen Staatsbürgerschaft.

Abbildung zum Schritt 'Staatsbürgerschaft' im ESTA Antrag

Die Staatsangehörigkeit finden Sie auf Ihrem Reisepass auf der rechten Seite unter dem Punkt 5.



Ausstellungsland des Reisepasses

Das Ausstellungsland des Reisepasses ist in den meisten Fällen identisch mit der Staatsbürgerschaft.

Abbildung zum Schritt 'Ausstellungsland' im ESTA Antrag

Um ganz sicherzugehen können Sie dies jedoch auch noch einmal überprüfen. Sie finden das Ausstellungsland als Länderkürzel unter der Bezeichnung „Kode / Code“ in Ihrem Reisepass.

Abbildung zum Ländercode im Reisepass für ESTA Antrag

Den Ländercode finden Sie oben mittig auf Ihrem Reisepass.

Die Reisepassnummer – darauf müssen Sie achten! 

Die Reisepassnummer besteht in Deutschland aus einer 9-stelligen Zahlen- und Buchstabenkombination. Bitte beachten Sie, dass diese nie den Buchstaben „O“, sondern nur die Ziffer „0“ enthält. Die Nummer finden Sie auf der ersten Seite in Ihrem Pass (der sog. Plastikkarte) oben rechts unter „Pass-Nr.“

Hinweis

Die Angabe einer Reisepassnummer eines vorläufigen Reisepasses oder eines Kinderreisepasses ist nicht möglich!

Abbildung zur Passnummer im Reisepass für ESTA Antrag

Die Reisepassnummer finden Sie oben rechts auf Ihrem Pass.



ACHTUNG

Sollten Sie einen neuen Reisepass beantragt haben, müssen Sie auch ein neues ESTA beantragen, weil sich dadurch zwangsläufig auch die Reisepassnummer ändert.

Ausstellungsdatum des Reisepasses

Die Angabe des Ausstellungsdatums Ihres Reisepasses ist für die Beantragung eines ESTA unerlässlich. Sie finden es unter derselben Bezeichnung auf Ihrem Reisepass.

Abbildung zum Ausstellungsdatum im Reisepass für ESTA Antrag

Das Ausstellungsdatum Ihres Reisepasses finden Sie im unteren Teil unter dem Punkt 7.



Ablaufdatum des Reisepasses

Wie lange Ihr Reisepass für Ihren ESTA Antrag noch gültig sein muss, richtet sich nach Ihrer Staatsbürgerschaft. Da Deutschland zum sogenannten Six Month Club gehört, muss der Reisepass deutscher Staatsangehöriger mindestens bis zur Ausreise aus den USA gültig sein.

Abbildung zum Gültigkeitsdatum im Reisepass für ESTA Antrag

Das Ablaufdatum ist auf dem Reisepass unter dem Punkt 8 „Gültig bis“ zu finden.



Reisepass oder Personalausweis von einem weiteren Land

Sollten Sie jemals einen Reisepass oder Personalausweis von einem anderen Land als dem Ausstellungsland Ihres im ESTA Antrag angegebenen Reisepasses erhalten haben oder auch noch besitzen, müssen Sie diese Frage mit „Ja“ beantworten und dazu folgende Angaben machen:

  • Ausstellungsland
  • Art des Dokuments (Reisepass oder Personalausweis)
  • Dokumentennummer (Reisepassnummer oder Personalausweisnummer)
  • Ablaufjahr

Sollte Ihnen Ablaufjahr und / oder Dokumentennummer nicht bekannt sein, können Sie auch vier Nullen angeben (0000).

Abbildung zum Schritt 'Weiteres Land' im ESTA Antrag

Dies ist zum Beispiel bei doppelten Staatsbürgerschaften der Fall oder auch bei einem Wechsel der Staatsbürgerschaft in der Vergangenheit.

Weitere Staatsbürgerschaften zur Zeit der Antragstellung

Sollten Sie zum Zeitpunkt des ESTA Antrags noch eine weitere Staatsbürgerschaft besitzen, also ein sogenannter Doppelstaater sein, dann müssen Sie an dieser Stelle das entsprechende Land aus dem Dropdown Menü wählen.

Abbildung zum Schritt 'Weitere Staatsbürgerschaften' im ESTA Antrag

Außerdem müssen Sie eine Angabe dazu machen, wie Sie diese Staatsbürgerschaft erworben haben. Zum Erhalt der Staatsbürgerschaft existieren in den verschiedenen Ländern unterschiedliche Gesetze, wie z.B. das Abstammungsprinzip in Deutschland. Beim Ausfüllen dieser Frage stehen Ihnen deshalb die folgenden Optionen zur Verfügung:

  • Abstammung (ein oder beide Elternteile sind Staatsbürger dieses Landes)
  • Einbürgerung (Sie haben die Staatsbürgerschaft beantragt und auch erhalten)
  • Geburt (Sie wurden in dem Land geboren)
  • Sonstige

Entscheiden Sie sich für „Sonstige“ müssen Sie kurz erläutern, wie Sie diese Staatsbürgerschaft erhalten haben.

Weitere Staatsbürgerschaften in der Vergangenheit

Sollten Sie in der Vergangenheit – also vor dem Ausfüllen des ESTA Antrags – eine Staatsbürgerschaft besessen haben, die Sie abgegeben haben, wählen Sie aus dem Dropdown Menü bitte das entsprechende Land aus.

Abbildung zum Schritt 'Vergangene Staatsbürgerschaften' im ESTA Antrag

Global Entry Mitgliedschaft

Falls Sie am Global Entry Programm der U.S. Customs and Border Protection (CBP) zur vereinfachten Einreise in die USA teilnehmen, geben Sie an dieser Stelle bitte Ihre 9-stellige Mitgliedsnummer an.

Diese finden Sie in Ihrem Account des Global Online Enrollment System (GOES).

Abbildung zum Schritt 'Global Entry Mitgliedschaft' im ESTA Antrag

Ausfüllen der ESTA Sicherheitsfragen

Damit die U.S. Behörden mögliche Risikofaktoren des Reisenden einschätzen können, gibt es abschließend neun Sicherheitsfragen zu den Themen:

  • Gesundheit
  • Vorstrafen
  • Drogen
  • Terroristische Absichten
  • Früherer VISA/ESTA Betrug
  • Arbeitsabsichten in den USA
  • Unerlaubte Überschreitung der Aufenthaltsdauer in den USA
  • Staatsbürgerschaften von bzw. Reisen in bestimmte Länder

Auch hier ist es äußerst wichtig, alle Fragen wahrheitsgemäß zu beantworten. Lesen Sie sich diese dafür sehr sorgfältig durch. Im schlimmsten Fall kann Ihnen die Einreise in die USA dauerhaft verweigert werden, wenn Ihnen die U.S. Behörde eine falsche Angabe nachweisen kann.

Müssen Sie eine oder mehrere Fragen mit ‚Ja‘ beantworten, würde Ihr ESTA Antrag abgelehnt werden. Um Ihnen die unnötigen Kosten für die Beantragung zu ersparen, kann der ESTA-Online Antrag in diesem Fall nicht abgeschlossen werden. Sie müssten stattdessen ein US Visum beantragen.

1. Sicherheitsfrage: Gesundheit und Abhängigkeiten

Bei der ersten Frage gibt es viele Unsicherheiten beim Ausfüllen des ESTA Antrags – Müssen Sie mit „Ja“ antworten, wenn Sie eine Grippe haben? Nein, das müssen Sie nicht!

Ob eine Krankheit eine Gefahr für die Bevölkerung darstellt, richtet sich nach zwei Faktoren:

  1. Die Krankheit ist ansteckend und durch Körperflüssigkeiten, Atemluft oder Insektenstiche übertragbar.
  2. Die Ausbreitung der Krankheit ist schwer kontrollierbar und schlecht heilbar.

Eine Grippe oder Erkältung erfüllt zwar die Bedingungen von Faktor 1, die Ausbreitung ist jedoch kontrollierbar sowie die Heilungschancen sehr gut. Sie können an dieser Stelle also guten Gewissens mit „Nein“ antworten.

Sie müssen allerdings mit „Ja“ antworten, wenn Sie unter einer der folgenden Krankheiten leiden:

  • Lymphogranuloma venereum
  • Gonorrhö
  • Granuloma inguinale
  • Chancroid
  • Infektiöse Lepra
  • Aktive Tuberkulose
  • Syphilis (infektiöses Stadium)

Sollten Sie in der Vergangenheit unter einer dieser Krankheiten gelitten haben, jetzt jedoch geheilt sein, dann können Sie mit „Nein“ antworten, sollten jedoch eine ärztliche Bescheinigung mit sich führen, die das bestätigt.

Sollten Sie ab und zu Drogen konsumieren, die in Ihrem Heimatland erlaubt sind, und auch kein ernstes Suchtproblem haben, können Sie an dieser Stelle auch mit „Nein“ antworten. Bei Drogenabhängigkeit müssen Sie jedoch mit „Ja“ antworten.

2. Sicherheitsfrage: Vorstrafen oder Verurteilungen 

Die Frage nach Vorstrafen und Verurteilungen muss wirklich nur dann mit „Ja“ beantwortet werden, wenn die dazu geführte Straftat eine schwere Körperverletzung oder ein schwerer Sachschaden an einer offiziellen Behörde beinhaltet hat.

Handelt es sich jedoch nur um einen Bußgeldbescheid für zu schnelles Fahren beispielsweise, können Sie hier beruhigt mit „Nein“ antworten.

3. Sicherheitsfrage: Drogenkonsum oder -handel 

Die Frage nach dem illegalen Besitz, Konsum und Handel von und mit Drogen ist an die erste Sicherheitsfrage angelehnt. Wichtig hierbei ist, dass Sie diese Frage nur mit „Ja“ beantworten müssen, wenn Sie dadurch in Ihrem Land mit dem Gesetz in Konflikt gekommen sind.

Handeln Sie dabei jedoch im Rahmen der offiziellen Rechtsvorschriften, dürfen Sie an dieser Stelle „Nein“ ankreuzen!

Beispiel:

Da in Holland der Besitz von bis zu 5g Cannabis pro Person erlaubt sind, dürfen Holländer diese Frage mit „Nein“ beantworten, wenn Sie diese Vorschrift nicht überschreiten.

4. Sicherheitsfrage: Terroristische Absichten 

Sollten Sie weder in der Vergangenheit an terroristischen, Spionage- und/oder Sabotageaktivitäten beteiligt gewesen sein, noch dies in Zukunft planen, können Sie auch diese Frage mit „Nein“ beantworten.

5. Sicherheitsfrage: Früherer VISA/ESTA Betrug 

Sollte den U.S. Behörden in der Vergangenheit aufgefallen sein, dass Sie bei der Beantragung eines U.S. Visa oder ESTA wissentlich falsche Angaben gemacht haben, müssen Sie hier mit „Ja“ antworten. Da Sie dadurch eigentlich keine Chance mehr auf eine Einreise in die USA haben, sollten Sie unbedingt darauf achten, alle Fragen im ESTA Antrag immer wahrheitsgemäß auszufüllen!

6. Sicherheitsfrage: Arbeitsabsichten in den USA 

Die Frage nach den Arbeitsabsichten oder einer illegalen Beschäftigung in den USA in der Vergangenheit müssen Sie nur mit „Ja“ beantworten, wenn

  1. Sie vorhaben, in den USA nach einem bezahlten Job zu suchen
    oder
  2. Sie in der Vergangenheit ohne gültiges Arbeitsvisum in den USA gearbeitet haben.

Dies ist jedoch nicht der Fall, wenn Ihr nicht-amerikanischer Arbeitgeber Sie zum Beispiel zu einer Konferenz in die USA schickt. Sie dürfen sich in solchen Fällen auch mit einem ESTA für bis zu 90 Tage in den USA aufhalten und können diese Frage deshalb mit „Nein“ beantworten.

7. Sicherheitsfrage: Visa- oder ESTA Ablehnung in der Vergangenheit

Wenn es sich nicht um Ihren ersten ESTA Antrag handelt und bereits in der Vergangenheit ein Antrag abgelehnt oder Ihnen an der U.S. Grenze die Einreise in die USA verwehrt wurde, dann müssen Sie diese Frage mit „Ja“ beantworten. In diesem Fall wird Ihnen kein ESTA mehr genehmigt.

8. Sicherheitsfrage: Unerlaubte Überschreitung der Aufenthaltsdauer 

Die Frage nach einer unerlaubten Überschreitung der Aufenthaltsdauer bezieht sich auf Ihre eventuellen USA Aufenthalte in der Vergangenheit. Sollten Sie sich in dieser Zeit jemals länger in den Vereinigten Staaten aufgehalten haben, als durch Ihr U.S. Visum oder ESTA genehmigt, müssen Sie diese Frage mit „Ja“ beantworten.

9. Sicherheitsfrage: Staatsbürgerschaften von bzw. Reisen in bestimmte Länder 

Die U.S. Behörden stufen die Länder Iran, Irak, Jemen, Sudan, Somalia, Nordkorea, Libyen und Syrien als problematisch ein und würden Ihnen deshalb keine visumfreie Einreise mit einem ESTA gewähren, wenn Sie sich nach dem 1. März 2011 in einem dieser Länder aufgehalten haben.

Dauer und Grund des Aufenthalts sind dabei unerheblich. Sie müssten in diesem Fall ein Visum beantragen.

Verständnis- und Auftragsbestätigung

An dieser Stelle müssen Sie bestätigen, dass Sie alle Fragen verstanden und der Wahrheit entsprechend beantwortet haben und dass Sie uns damit beauftragen, Ihren Antrag bei den U.S. Behörden einzureichen. Setzen Sie dazu die zwei Häkchen an der entsprechenden Stelle.

Abbildung zum Schritt 'Verständnis- und Auftragsbestätigung' im ESTA Antrag

Schritt 2: Zusammenfassung Ihrer Daten

Nach dem Ausfüllen des ESTA Antrags werden Ihnen Ihre eingetragenen Daten noch einmal zur Kontrolle angezeigt. Wenn Ihnen ein Fehler auffällt, sollten Sie über den ‚Zurück‘ – Button bis zur entsprechenden Stelle zurückgehen und die Angaben korrigieren.

Bitte nehmen Sie sich an dieser Stelle noch einmal die Zeit, Ihre Angaben genauestens zu überprüfen!

Schritt 3: Bezahlung

Im vorletzten Schritt wird Ihnen der zu zahlende Gesamtbetrag angezeigt. An dieser Stelle haben Sie auch die Möglichkeit, einen eventuellen Gutscheincode einzugeben. Sie können dann bequem zwischen folgenden Zahlungsoptionen wählen:

  • Kreditkarte
  • Giropay
  • IDEAL
  • EPS
  • PayPal

Je nach ausgewählter Zahlungsoption folgt anschließend die Seite zur Eingabe der Zahlungsdaten. Über den Button ‚Abschicken‘ wird Ihr ESTA Antrag final an uns übermittelt.

Schritt 4: Antrag erfolgreich übermittelt

Glückwunsch! Sie sind Ihrer USA Reise nun bereits ein ganzes Stück nähergekommen. Sobald Ihr Antrag an uns übermittelt wurde, überprüfen wir sorgfältig Ihre Daten und werden uns im Falle von Unklarheiten umgehend bei Ihnen melden.

Sobald alle Angaben korrekt sind, werden wir Ihren ESTA Antrag an die U.S. Behörden übermitteln und Sie werden in Kürze zu Ihrem Status per E-Mail benachrichtigt.

Hinweis: Die Bearbeitung durch die U.S. Behörden kann bis zu 72 Stunden dauern!

ESTA beantragen