USA Reisen und Corona

Der US Travel Ban ist aufgehoben

Die Vereinigten Staaten haben die coronabedingten Einreiseverbote aufgehoben. Vollständig geimpfte Personen dürfen somit wieder ohne Umwege in die USA reisen. Die Richtlinien für Coronatests bleiben jedoch streng: Ein negatives Testergebnis darf maximal einen Tag alt sein.

Hinweis

Der Corona Travel Ban wurde aufgehoben! Stellen Sie jetzt Ihren ESTA Antrag, um visumfrei in die USA reisen zu können!

ESTA

Die offizielle Einreisegenehmigung für die USA!

Wer darf in die USA reisen?

Personen, die vollständig gegen COVID-19 geimpft sind und dies nachweisen können, dürfen auf dem Luftweg mit einem ESTA oder Visum in die USA reisen. Für alle USA-Reisenden gelten weiterhin die COVID-19 Impf-, Test- und Quarantänepflichten.

Corona-Impfung für USA-Reisen

Als vollständig geimpft gelten Reisende zwei Wochen nach der zweiten Dosis einer 2-Dosen-Impfserie oder zwei Wochen nach einer Einzeldosis-Impfung mit von der U.S. Food and Drug Administration (FDA) genehmigten oder in der WHO-Notfallliste aufgeführten Impfstoffe. Zu den derzeit genehmigten Impfstoffen gehören:

  • Pfizer/BioNTech
  • Moderna
  • Johnson & Johnson
  • AstraZeneca
  • Covishield
  • BIBP/Sinopharm
  • Sinovac
  • Covaxin

Auch Kreuzimpfungen aus den zugelassenen Impfstoffen gelten als vollständige Impfung. Der Nachweis sollte idealerweise über ein digitales Impfzertifikat mit QR Code erfolgen, kann aber auch mit einem offiziellen Impfausweis in Papierform geliefert werden. Wir empfehlen dringend, die gewünschte Nachweisform vor einem Flug mit Ihrer Fluggesellschaft abzuklären.

Wer darf ungeimpft in die USA reisen?

Ausnahmen von der Impfpflicht für US-Reisen gelten für:

  • US-Staatsbürger
  • GreenCard-Inhaber
  • Diplomaten, Regierungsvertreter und deren Familienangehörige, die in den Visakategorien A-1, A-2, C-2, C-3, E-1 TECRO/TECO, G-1, G-2, G-3, G-4 und NATO 1 – NATO 6 reisen sowie Vertreter der UN
  • Crewmitglieder (Flug- oder Schifffahrtslinien), die in den Visakategorien C-1/D reisen
  • Mitglieder der US-Army sowie deren Ehepartner und Kinder (unter 18 Jahren)
  • Kinder unter 18 Jahren
  • Personen, die eine offizielle Ausnahmegenehmigung der US-Regierung aufgrund eines medizinischen oder humanitären Notfalls haben
  • Personen, deren Einreise im nationalen Interesse der USA liegt (National Interest Exception)
  • Teilnehmer an bestimmten COVID-19 Impfstoffstudien mit offiziellem Nachweis
  • Staatsangehörige von Ländern mit eingeschränkter Verfügbarkeit von COVID-19 Impfstoffen, die mit bestimmten Visakategorien einreisen.
  • Personen, die eine offiziell bestätigte medizinische COVID-19 Impfstoffkontraindikation haben

Mehr Informationen zu den Ausnahmen von der Impfpflicht für US-Reisende erhalten Sie auf der Webseite der CDC (Centers for Desease Control and Prevention).

Genaue Definitionen zu medizinischen und humanitären Notfällen sowie der National Interest Exception (NIE) finden Sie in der FAQ-Sektion der CDC.

Reisende, die unter eine der Ausnahmeregelungen fallen und ungeimpft in die USA reisen dürfen, unterliegen nach ihrer Einreise einer strengeren Test- und Quarantänepflicht als geimpfte Reisende.

Können Kinder ungeimpft in die USA reisen?

Kinder unter 18 Jahren (also im Alter von 0-17 Jahren zum Zeitpunkt des Reiseantritts) fallen unter die Ausnahmen der CDC und dürfen auf dem Luftweg ungeimpft in die USA reisen.

Coronatest und Quarantäne bei USA-Reisen

Alle Reisenden ab einem Alter von zwei Jahren benötigen zur Einreise in die USA entweder einen negativen Coronatest, der nicht älter als einen Tag ist, oder einen Nachweis darüber, dass eine Genesung nicht länger als 90 Tage zurückliegt.

Die Test- und Quarantäneauflagen vor und nach der Einreise in die USA sehen wie folgt aus:

 

Geimpft

Ungeimpft

Test 24 Stunden vor der Einreise erforderlich?

Ja

Ja

Zweiter Test nach der Einreise erforderlich?

empfohlen

3 - 5 Tage nach Ankunft
(siehe Ausnahmen[1])

Quarantäne bei Negativtest

Nein

7 Tage 
(siehe Ausnahmen[2])

Quarantäne bei Positivtest

Mit Symptomen: 10 Tage 

Ohne Symptome: 5 Tage

Mit Symptomen: 10 Tage 

Ohne Symptome: 5 Tage

COVID-19-Impfung nach Einreise Nein Muss spätestens nach 60 Tagen in den USA erfolgen
(siehe Ausnahmen[3])

 

Ausnahmen von Test- und Quarantänepflichten

[1] Ausnahmen von der Testpflicht 3 - 5 Tage nach Ankunft in den USA gelten für ungeimpfte US-Staatsangehörige, GreenCard Inhaber, US-Militärangehörige, Crewmitglieder von Fluggesellschaften sowie Personen mit COVID-19 Genesungsnachweis, deren Genesung nachweislich nicht länger als 90 Tage zurückliegt.

[2] Ausnahmen von der 7-tägigen Quarantäne auch bei einem Negativtest gelten für US-Staatsangehörige, GreenCard-Inhaber, US-Militärangehörige, Crewmitglieder von Fluggesellschaften, Kinder unter 18 Jahren, COVID-19 Imfpstoffstudienteilnehmer oder COVID-19 Genesene, deren Genesung nachweislich nicht länger als 90 Tage zurückliegt.

[3] Ausnahmen von der verpflichtenden Impfung in den USA nach spätestens 60 Tagen Aufenthalt gelten für US-Staatsbürger, GreenCard-Inhaber, US-Militärangehörige, Crewmitglieder von Fluggesellschaften, Personen mit medizinischer Kontraindikation und Kinder unter 18 Jahren.

Von der Corona-Testpflicht für USA-Reisen sind unter bestimmten Auflagen Airline-Crewmitglieder ausgenommen, die unter den Visakategorien C-1/D Visa fliegen.

Bitte beachten Sie, dass die Auflagen der jeweiligen US-Bundesstaaten variieren. Informieren Sie sich vor der Einreise in einen US-Staat über die lokalen Test- und Quarantäneregeln. Alle Details hierzu finden Sie auf der Webseite der CDC.

Mehr zur Corona-Testpflicht bzw. zum Genesungsnachweis finden Sie hier: https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/travelers/testing-international-air-travelers.html

Mit dem Online-Tool der CDC können Sie durch die Beantwortung weniger Fragen schnell herausfinden, welche Auflagen für Sie nach Ihrer Einreise in die USA gelten.

Auch die Infografik der CDC gibt einen praktischen Überblick der aktuellen Regelungen.

Hinweis

Da die derzeitige Lage in den USA sehr dynamisch ist, lassen sich keine allgemeingültigen Aussagen zu allen Regeln und Einschränkungen machen. Informieren Sie sich vor jeder Reise in die USA tagesaktuell über die aktuellen Einreisebestimmungen — am besten über die Webseite Ihrer Fluggesellschaft.

Details zu Corona-Tests für USA-Reisen

Ein vorgelegter COVID-19-Test darf nicht älter als einen Tag sein. Ausschlaggebend ist hierbei die Abflugzeit. Bei Anschlussflügen und Verbindungen über 24 Stunden können abweichende Regeln gelten, die Sie auf der CDC-Webseite nachlesen können.

Wird mir der Flug verweigert, wenn ich keinen negativen Corona-Test vorlege?

Außer einem negativen COVID-19-Test können Sie auch einen Nachweis über eine überstandene COVID-19-Erkrankung vorlegen. Sollte nichts von beidem vorliegen, sind die Fluggesellschaften angehalten, Ihnen das Boarding zu verweigern.

In welcher Form muss ein negativer COVID-19-Test vorgelegt werden?

Der Nachweis eines negativen COVID-19-Tests muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Alle Dokumente müssen persönliche Identifizierungsmerkmale wie Namen und Geburtsdatum enthalten, die mit Ihren persönlichen Daten im Reisepass übereinstimmen.
  • Bei dem Test muss es sich um einen PCR-Test oder Antigentest handeln.
  • Der Test darf nicht älter als einen Tag sein.
  • Das Testergebnis muss „NEGATIVE”, „SARS-CoV-2-RNA NOT DETECTED”, „SARS-CoV2-ANTIGEN NOT DETECTED” oder „COVID-19 NOT DETECTED” lauten. Ein Test mit dem Ergebnis „invalid” oder „ungültig” ist nicht zulässig.
  • Es müssen Angaben zum Tester (Arzt, Testzentrum/Labor) ersichtlich sein. Die Dokumente können sowohl in schriftlicher als auch in digitaler Form vorgelegt werden. Wir empfehlen, zur Sicherheit eine ausgedruckte Kopie aller Unterlagen im Handgepäck mitzuführen.

Was passiert, wenn mein Flug Verspätung hat?

Wenn Ihr Flug so sehr verspätet ist, dass Ihr Test außerhalb der vorgeschriebenen Frist vor dem Abflug liegen wird, dann müssen Sie sich erneut testen lassen.

In welcher Form muss ein Nachweis über eine Genesung vorgelegt werden?

Die Dokumente zum Nachweis einer bereits ausgestandenen COVID-19-Erkrankung müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Alle Dokumente müssen persönliche Identifizierunsmerkmale wie Namen und Geburtsdatum enthalten, die mit den Daten in Ihrem Reisepass übereinstimmen.
  • Die Bestätigung über Ihre Genesung muss als offizielles Schreiben mit Briefkopf, Kontaktdaten und Unterschrift Ihres Arztes oder Gesundheitsdienstleisters vorliegen, der Ihnen mit dem Schreiben die geplante Reise erlaubt.
  • Die Dokumente müssen auch den Nachweis über den positiven Test enthalten. Der COVID-19-Test darf in diesem Fall nicht älter als 90 Tage sein.
  • Bei Ihrem positiven COVID-19-Test muss es sich um einen offiziell anerkannten Viraltest der Sorte Nukleinsäureamplifikationstest oder einen Virusantigentest handeln und das Ergebnis lautete „POSITIV", „SARS-CoV-2 RNA ERKANNT", „SARS-CoV-2 ANTIGEN ERKANNT", oder „COVID-19 ERKANNT". Ein Test mit dem Vermerk „ungültig" ist nicht zulässig. Es müssen außerdem Angaben zum Tester (Arzt, Testzentrum/Labor) ersichtlich sein.
  • Die Dokumente können sowohl in schriftlicher als auch in digitaler Form vorgelegt werden. Wir empfehlen, zur Sicherheit eine ausgedruckte Kopie aller Unterlagen im Handgepäck mitzuführen.

In welcher Sprache muss ich die Nachweise vorlegen?

Bislang wurden keine offiziellen Sprachregelungen kommuniziert. Da die Fluggesellschaften für das Einsammeln der Passagierdaten, Testergebnisse und Nachweise verantwortlich sind, ist derzeit davon auszugehen, dass Sie alle Dokumente in Ihrer Landessprache einreichen können.

Kann ich die Dokumente für eine Familie oder Reisegruppe gesammelt einreichen?

Für jeden Reisenden, der zwei Jahre oder älter ist, muss eine separate Bescheinigung vorgelegt werden. Für Personen unter 18 Jahren können die Dokumente von unmittelbaren Familienangehörigen oder durch einen gesetzlichen Vormund vorgelegt werden.

Dennoch gelten auch hier die obigen Voraussetzungen an die Dokumente hinsichtlich der Form, Daten und des Alters eines COVID-19-Tests

Wie reiche ich meine Unterlagen vor dem Flug ein?

Ihre Fluggesellschaft wird Sie einige Tage vor Antritt Ihres Fluges um das Ausfüllen einer Passagierbescheinigung sowie die Durchführung eines Tests beziehungsweise die Einreichung aller erforderlichen Unterlagen bitten.

Da die Prozesse sich von Airline zu Airline unterscheiden, befolgen Sie bitte die Hinweise auf der Website Ihrer Fluggesellschaft oder kontaktieren Sie das jeweilige Unternehmen direkt.

Datenerfassung für US-Reisen

Die Fluggesellschaften fordern von USA-Reisenden vor deren Reiseantritt folgende Informationen ein:

  • Schriftliche Bestätigung (Passenger Attestation Statement) über die Richtigkeit der vor Abflug gemachten Angaben und der Einhaltung der weiteren Auflagen vor Ort.
  • Persönliche Daten für die CDC Data Collection (für das sogenannte Contact Tracing). Dazu gehören Namen, US-Adressen, Telefonnummern und eine E-Mail-Adresse.

Einreise in die USA auf dem Landweg

Die Einreise über die kanadische oder mexikanische Landesgrenze ist für vollständig gegen COVID-19 geimpfte internationale Reisende wieder möglich. Kinder unter 18 Jahren, US-Staatsbürger und GreenCard-Inhaber können auch ungeimpft über den Landweg einreisen.

Außerdem gilt für bestimmte andere Personengruppen ohne Impfung eine Übergangsphase bis Januar 2022, in der dringend notwendige Reisen („essential travel“) auf dem Landweg möglich sind.

Kann ich aktuell ein ESTA beantragen?

Ja, Sie können jederzeit einen ESTA Antrag für Ihre Reise in die USA stellen. Eine ESTA Einreisegenehmigung ist grundsätzlich 2 Jahre lang gültig und kann innerhalb dieses Zeitraums für mehrere Einreisen genutzt werden.

Obwohl VISA-Anträge aufgrund des hohen Aufkommens in den US-Konsulaten und Botschaften derzeit eine längere Wartezeit beinhalten, werden ESTA Anträge noch immer umgehend bearbeitet, so dass Sie Ihre Einreisegenehmigung spätestens nach 72 Stunden erhalten.

Der Hintergrund der Corona-Einschränkungen in den USA

Im März 2020 hatte Ex-Präsident Trump den nationalen Notstand ausgerufen und mehrere Bundesstaaten verhängten Lockdowns. Das öffentliche Leben kam durch die Schließung von Restaurants, Casinos, Theater etc. völlig zum Erliegen. Auch öffentliche Schulen wurden bundesweit geschlossen und fast alle Universitäten und Colleges stellten auf Online-Kurse um.

Der kurze Zeit später verhängte Travel Ban für alle Länder des Schengenraums, das Vereinigte Königreich, Irland, Brasilien, Südafrika, China (inkl. Hong Kong und Macau) den Iran und Indien wurde in mehreren Schritten immer wieder verlängert und durch weitere Länder ergänzt.

Für Reisen in die USA aus den vom Travel Ban betroffenen Ländern galt die so genannte 14-Tage-Regel. Nach dieser Regel waren USA-Reisende nicht vom Einreiseverbot betroffen, wenn sie zwar aus einem der Risikogebiete stammen, sich aber 14 Tage lang woanders aufgehalten hatten.

Quellen:
cdc.gov, travel.state.gov, auswaertiges-amt.de

Jetzt ESTA beantragen