ESTA Voraussetzungen

ESTA Voraussetzungen

Sie planen einen Trip in die USA und möchten gerne auf die komplizierten und langwierigen Visumanträge verzichten? Dann sollten Sie auf jeden Fall prüfen, ob Sie sich für die visumfreie Einreise mit einer ESTA Genehmigung im Rahmen des Visa Waiver Programs qualifizieren!

ESTA

Die offizielle Einreisegenehmigung für Ihre Reise in die USA!

Was ist ESTA?

ESTA ist Teil des Visa Waiver Programs der USA und steht für Electronic System for Travel Authorization. Das US Heimatschutzministerium (DHS - Department of Homeland Security) hat mit seiner Verordnung vom 7. November 2008 dieses Online- Reisegenehmigungssystem für die USA eingeführt. Es steht im direkten Zusammenhang mit dem Gesetz der Untersuchungskommission zum 11. September aus dem Jahr 2007.

Um die Sicherheit in den USA zu verstärken, hat das U.S. Department of Homeland Security ESTA ins Leben gerufen.

Damit haben die Vereinigten Staaten ein Registrierungssystem eingeführt, das Teil des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program = 90 Tage Einreise) ist. Das ESTA Verfahren für die Einreise in die USA kann ausschließlich online ausgeführt werden.

Wer kann ESTA beantragen?

Alle Staatsangehörigen von Ländern, die die visumfreie Einreise in die USA (Visa Waiver Program) nutzen können und die zeitweilig aus geschäftlichen oder privaten Gründen für maximal 90 Tage in die USA reisen möchten oder auf der Durchreise in ein anderes Land in den USA landen, müssen vor Reiseantritt per Flugzeug oder Schiff eine ESTA Genehmigung des US Heimatschutzministeriums einholen.

Staatsangehörige folgender Nationen fallen derzeit unter das Visa Waiver Programm:

FÜR ESTA ZUGELASSENE LÄNDER:
Andorra Luxemburg
Australien            Malta
Belgien         Monaco
Brunei       Neuseeland
Chile                         Niederlande
Dänemark                Norwegen
Deutschland Österreich
Estland        Portugal
Finnland Republik Korea
Frankreich San Marino
Griechenland Schweden
Großbritannien Schweiz
Irland Slowakische Republik
Island Slowenien
Italien Singapur
Japan Spanien
Lettland Taiwan
Liechtenstein Tschechische Republik
Litauen Ungarn

Alle anderen Nationalitäten müssen ein Visum beantragen.

Des Weiteren braucht man einen für die Dauer des Aufenthalts gültigen biometrischen Reisepass - Auch für Kinder! Der Kinderreisepass wird vom ESTA System nicht akzeptiert.

Auch Reisende, die sich für die beschleunigte Einreise mit dem Global Entry Program registriert haben, benötigen für eine visumfreie Einreise in die USA ein gültiges ESTA. 

Ein gültiges ESTA für Kinder muss in den oben genannten Fällen ebenso vorliegen. Familien können dabei auch ein ESTA für Gruppen beantragen.

ESTA bei Einreise auf dem Landweg?

Bei einer Einreise in die USA auf dem Landweg von Kanada oder Mexiko muss zwar kein ESTA Dokument vorgelegt werden, wir würden Ihnen dennoch die Beantragung der Reisegenehmigung empfehlen.

Für die Einreise auf dem Landweg benötigen Sie zwingend das I94 Formular, das entweder vor Ort ausgefüllt oder im Vorhinein online beantragt werden kann. Bitte beachten Sie jedoch, dass das I94 nach der Beantragung  nur 7 Tage gültig ist!

Wer kann ESTA nicht beantragen?

Es gibt Personengruppen, die von der visumfreien Einreise grundsätzlich ausgenommen sind:

  • Staatsangehörige von ESTA berechtigten Ländern, die am oder nach dem 1. März 2011 in eines der folgenden Länder gereist sind: Iran, Irak, Jemen, Libyen, Somalia, Syrien oder Sudan. Ausnahmeregelungen für Diplomaten und militärisches Personal.
  • Staatsangehörige ESTA pflichtiger Länder, die über eine weitere (doppelte) Staatsangehörigkeit mit den folgenden Ländern verfügen: Iran, Irak, Jemen, Libyen, Somalia, Syrien oder Sudan.
  • Personen, denen bereits einmal die Einreise in die USA verweigert wurde (an der Grenze) oder aus den Vereinigten Staaten ausgewiesen worden sind.
  • Personen, die aufgrund bestimmter Delikte vorbestraft sind oder bereits einmal verhaftet bzw. verurteilt wurden (muss im Einzelfall erörtert werden).
  • Personen, die gegen die Einreisebestimmungen der USA verstoßen haben (z. B. Overstay)
  • Personen, die an einer schweren, ansteckenden Erkrankung leiden.
  • Personen, die in den USA einem Studium oder einer Erwerbstätigkeit nachgehen wollen

Diese Personengruppen müssen für die Einreise in die USA immer ein US Visum beantragen. In Einzelfällen können die Betroffenen einen Antrag auf Ausnahmeregelung stellen (sogenannter "Waiver").

Brauchen Sie ein US Visum?

Bei den Experten vom US Visa Service erhalten Sie:

  • Individuelle Beratung
  • Hilfe bei der Beantragung von US Visa
  • Faires Preis-Leistungsverhältnis

Jetzt kontaktieren

Kann ESTA für Geschäftsreisen beantragt werden?

Ja, ESTA kann auch für Geschäftsreisen beantragt werden, solange diese nicht die Dauer von 90 Tagen überschreiten und der Reisende in dieser Zeit auch nicht entgeltlich für ein US Unternehmen arbeitet. Tätigkeiten, die im Rahmen des Visa Waiver Programs durchgeführt werden können, sind z. B. die Teilnahme an

  • Meetings
  • Konferenzen
  • Absprachen
  • Messen

Sollte einer der beiden genannten Fälle eintreten, kann es zu Problemen bei einer späteren Wiedereinreise kommen.

Sie können mit ESTA auch bis zu 90 Tage geschäftlich in die USA reisen!

Kann ESTA trotz abgelehntem Visum beantragt werden?

In der Regel führt eine Ablehnung eines Visums zu einer lebenslangen Einreisesperre im Rahmen des Visa Waiver Programs. Für jede Einreise in die USA muss dann ein entsprechendes US Visum beantragt werden.

Im ESTA Formular muss man sich bei den Sicherheitsfragen explizit dazu äußern und sollte hier auch unbedingt ehrlich bleiben, um nachhaltige Einreisesperren in die USA zu vermeiden. Ein abgelehntes Visum ist im System gespeichert und wird dieses nicht bei der ESTA Anmeldung aufgeführt, kann einem noch am Flughafen die Einreise in die USA verwehrt werden.

Es wird jedoch immer individuell entschieden. so dass sich keine klare Regel dazu ableiten lässt.

Brauche ich trotz gültigem Visum ein ESTA?

Ob man trotz gültigem US Visum zusätzlich noch eine ESTA Genehmigung benötigt, ist davon abhängig, ob der Zweck der Einreise jeweils der gleiche ist. Eine ESTA Anmeldung trotz gültigem B2 Visum zu beantragen ist beispielsweise überflüssig, da man sich in beiden Fällen aus touristischen Gründen in den USA aufhalten darf - der Zweck ist somit der gleiche.

Anders sieht es hingegen für Inhaber eines US Arbeitsvisums wie dem E1 oder E2 Visum aus, die ursprünglich für Arbeitszwecke und nun als Touristen in die USA reisen wollen. Trotz gültigem E1 oder E2 Visum muss dann ein ESTA Antrag gestellt werden, da sich der Zweck des Aufenthalts unterscheidet.

Die U.S. Customs and Border Protection schreibt dazu auf ihrer Webseite:

Zitat

"Individuals who possess a valid visa will still be able to travel to the United States on that visa for the purpose for which it was issued."

 

Was bedeutet eine Vorstrafe für den ESTA Antrag?

Ob man trotz Vorstrafe eine ESTA Genehmigung erhält, hängt von mehreren Faktoren ab, aber es ist nicht grundsätzlich ausgeschlossen. Es ist jedoch äußerst wichtig, wahrheitsgemäße Angaben im ESTA Formular zu machen und alle Verurteilungen von vornherein zu nennen. Sollte dem US Grenzbeamten eine Unstimmigkeit auffallen, kann Ihnen die Einreise in die Vereinigten Staaten verwehrt werden.

Die Entscheidung, ob der ESTA Antrag abgelehnt oder bewilligt wird, ist vor allem abhängig vom Grund der Verurteilung. Handelt es sich um kleinere Verkehrsordnungswidrigkeiten, die auch noch mehrere Jahre zurückliegen, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Sie ein gültiges ESTA erhalten. Schwerverbrecher und Wiederholungstäter wie z. B. Mörder und Vergewaltiger werden hingegen kategorisch von einer Einreise in die USA ausgeschlossen