ESTA-ONLINE

 

Kostenlose Informationsseite zur elektronischen Reisegenehmigung für die USA

Department of Homeland Security (DHS)

Erstellt im Auftrag der staatlich zugelassenen Beratungsstelle The American Dream - US Visa Service GmbH
 

ESTA USA:

Einreisegenehmigung USA (ESTA): Das elektronische Reisegenehmigungssystem für Nutzer der visumfreien Einreise (Visa Waiver Program) in die USA ist ab dem 8. September 2010 gebührenpflichtig!

 

Was ist ESTA?

 

Das US-Heimatschutzministerium (DHS - Department of Homeland Security) hat mit seiner Verordnung vom 7. November 2008 ein Online- Reisegenehmigungssystem, genannt  ESTA (Electronic System for Travel Authorization) eingeführt. Es steht im direkten Zusammenhang mit dem Gesetz der Untersuchungskommission zum 11.September aus dem Jahr 2007. Damit haben die Vereinigten Staaten ein Registrierungssystem eingeführt, das Teil des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program = 90 Tage Einreise) ist.

 

Alle Staatsangehörigen von Ländern, welche die visumfreie Einreise in die USA (Visa Waiver Program, VWP) nutzen können und die zeitweilig aus geschäftlichen oder privaten Gründen für maximal 90 Tage in die USA reisen möchten, müssen vor Reiseantritt per Flugzeug oder Schiff eine so genannte ESTA-Genehmigung des US-Heimatschutzministeriums einholen.

 

Staatsangehörige folgender Nationen fallen derzeit unter das Visa Waiver Programm
(Änderungen vorbehalten):

 

Andorra, Australien, Belgien, Brunei, Chile, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Japan, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Republik Korea, San Marino, Schweden, Schweiz, Slowakische Republik, Slowenien, Singapur, Spanien, Taiwan, Tschechische Republik, Ungarn.
(Stand: 01.05.2014
)

 



Fragen zu ESTA: 

 

Warum benötige ich überhaupt eine ESTA-Beantragung?

Die US-Behörden wollen mit dem Genehmigungsverfahren sicherstellen, dass nur noch Personen im Rahmen der visumfreien Einreise an den Grenzkontrollstellen der USA eintreffen, welche die Sicherheitsstandards  des Landes erfüllen. Außerdem möchte man schon im Vorfeld vermeiden, dass Personen, welchen die Einreise in die USA ohnehin nicht oder nur mit einer gesonderten Prüfung noch im Heimatland genehmigt werden kann, die Reise nach Amerika antreten.


Seit wann gilt die Genehmigungspflicht / ESTA?

Die Pflicht zur Antragstellung begann am 12. Januar 2009.


Bis wann spätestens muss ich mich registrieren lassen?

Der Antrag auf Registrierung und Genehmigung sollte spätestens 3 Tage vor Abflug vorgenommen werden. In aller Regel erhalten Antragsteller zwar innerhalb weniger Sekunden eine Mitteilung, ob der Antrag genehmigt oder abgelehnt wurde, dennoch empfehlen wir die ESTA-Genehmigung so früh wie möglich anzufordern.


Wie lange gilt die Registrierung und Genehmigung?

Die  Genehmigung gilt für 2 Jahre oder bis zum Ende der Gültigkeit Ihres Passes, je nachdem, was früher eintritt. Ein- und Ausreisen sind während dieser Zeit ohne eine neue Registrierung möglich, sofern die Voraussetzungen für die visumfreie Einreise weiterhin vorliegen.

Lesen Sie mehr hier, wann genau Sie die visumfreie Einreise nutzen können und ab wann Sie ein Visum benötigen.


Wie und in welchen Zeitraum kann ich die ESTA- Genehmigung erhalten?

Zur Beantragung einer Genehmigung zur Einreise in die Vereinigten Staaten im Rahmen des Visa Waiver Programms müssen sich Reisende in das ESTA-System im Internet einloggen und online einen Antrag mit ihren persönlichen und anderen Daten ausfüllen. Anhand dieser Angaben wird die Teilnahmeberechtigung zur visumfreien Einreise geprüft. Es handelt sich bei den Details um dieselben Informationen, die üblicherweise im I-94W Einreiseformular (Flugzeug/Schiff) abgefragt werden.

Die kostenlose, deutsche Homepage für den ESTA-Antrag lautet:

https://esta.cbp.dhs.gov

 

Ist die ESTA-Homepage nur in englischer Sprache?

Die ESTA Homepage ist in mehrere Sprachen übersetzt worden und liegt auch auf Deutsch vor. Dennoch müssen die Antworten stets in englischer Sprache abgegeben werden.


Ist ESTA kostenlos? Ich habe viele Angebote gefunden, die zwischen 19 und 49 Euro dafür verlangen?

Das US-Heimatschutzministerium hat die Einführung einer ESTA-Gebühr in Höhe von 14 US-Dollar beschlossen. Reisende aus den Ländern, die am Visa Waiver Programm teilnehmen, müssen ab dem 8. September 2010 diese Gebühr für den ESTA-Antrag entrichten. Die Gebühr wird nicht pro Einreise, sondern pro ESTA-Antrag erhoben.

 

Ich will lediglich meinen ESTA-Antrag aktualisieren - fällt hierfür auch eine Gebühr an?

Reisende mit bereits genehmigten Anträgen, die lediglich aktualisiert werden - z. B. Änderung der Reisedaten - sind von der Gebühr nicht betroffen. Aktualisierungen bleiben folglich kostenfrei!

 

Wie kann ich die ESTA-Gebühr bezahlen?

Die Gebühr wird bei der Beantragung der ESTA-Genehmigung im Internet fällig. Der ESTA-Antrag wird erst nach Zahlungseingang bearbeitet, wobei die Zahlung ausschließlich per Kreditkarte (MasterCard, VISA, American Express, Discover) oder Debitkarte erfolgen kann. Bei Buchungen im Reisebüro kann die Gebühr auch mit der Sammelkreditkarte des Reisebüros entrichtet werden. Auch Dritte, z. B. Verwandte oder Freunde, können die Zahlung vornehmen.

 

Wird die Gebühr auch fällig, wenn mein ESTA-Antrag abgelehnt wird?

Die ESTA-Gebühr setzt sich aus zwei Beträgen zusammen:

-   4 US-Dollar Bearbeitungsgebühr

- 10 US-Dollar Genehmigungsgebühr

Sollte Ihr ESTA-Antrag abgelehnt werden, so wird nur die Gebühr für die Bearbeitung des Antrages erhoben, also 4 US-Dollar.

 

Kann auch eine dritte Person in meinem Namen den Antrag stellen?

Ja, das ist möglich. Freunde, Bekannte oder andere, von Ihnen beauftragte Personen oder Institutionen, können einen Antrag in Ihrem Auftrag stellen.


Welche Informationen muss ich auf dem Formular machen?

Der ESTA-Antrag besteht aus Pflichtfeldern und freiwilligen Angaben. Es werden Daten zu Ihrem Reisepass, Namen, Geburtstag, Flugdaten und Angaben zum Zielort erhoben. Gleichzeitig werden Fragen wie Sie auf der im Flugzeug ausgeteilten I-94 Einreisekarte vermerkt sind, gestellt: So z. B., ob Sie beabsichtigen, in den USA einem Beschäftigungsverhältnis nachzugehen, Ihnen jemals ein Visum oder die Einreise in die Vereinigten Staaten verweigert wurde.

 

Bitte beachten Sie: Durch die Einführung der ESTA-Reisegenehmigung entfällt das Ausfüllen des I-94W

Einreiseformulars an der Grenze für VWP-Reisende, die per Flugzeug oder Schiff in
den USA ankommen. Lediglich bei Einreisen auf dem Landweg muss das grüne I-94W
Formular weiterhin ausgefüllt werden. VWP-Einreisende auf dem Landweg benötigen
deshalb keine ESTA-Genehmigung.


Muss ich noch zusätzliche Gebühren entrichten?

Meiden Sie Webseiten, die eine Reservierung gegen Gebühr versprechen oder überteuerte Angebote zum ESTA-Antrag. Nur der oben genannte Link führt Sie auf die offizielle Webseite der US-Behörde, die auch viele Informationen zur Verfügung stellt. Wenn Sie Detailfragen zu jeglichen US-Visa haben, folgen Sie den weiteren Links im Text zum Angebot der staatlich zugelassenen USA-Beratungsstelle "The American Dream - US Visa Service GmbH". 


Was passiert, wenn mein Antrag genehmigt wird?

Wird die Genehmigung erteilt, können Sie Ihre Reise zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb des Gültigkeitszeitraumes in die USA antreten.


Allerdings bedeutet die Genehmigung nicht, dass man Ihre Einreise automatisch an den US-Grenzen auch genehmigen wird. Das entscheidet immer die US-Grenzbehörde Customer and Border Protection (CBP) zum Zeitpunkt Ihrer Einreise.


HINWEIS:
Vergewissern Sie sich daher, dass Sie tatsächlich das Programm für visumfreies Reisen für Ihre Reisezwecke nutzen können, auch wenn Sie dieses in der Vergangenheit schon erfolgreich genutzt haben. Nutzen Sie das Visa Waiver Programm z. B. sehr häufig hintereinander und/oder mit jeweils längeren Aufenthalten, kann eine Visabeantragung sinnvoll sein. Praktika, auch unbezahlte, Geschäfts- und Arbeitsaufenthalte für Ihre Firma oder Arbeitsaufnahme bei einem US-Arbeitgeber, auch wenn Sie kürzer als 90 Tage dauern, bedürfen fast immer einer gesonderten Genehmigung vor Ihrer Einreise.

Lesen Sie hierzu hier mehr.


Was mache ich, wenn mein Antrag abgelehnt wird?

Im Falle einer Ablehnung müssen Sie ein Visum bei dem nächstgelegenen US-Konsulat für sich beantragen. Da Ablehnungen meist ernsthafte Hintergründe haben, raten wir Ihnen dringend dazu, sich vorab über den richtigen Weg zum Visumantrag beraten zu lassen und Hilfe für den Antrag in Anspruch zu nehmen. Eine Ablehnung auch dieses Antrages kann weitere unangenehme Konsequenzen für Sie haben.

Erfahren Sie hier mehr, welche Visa für Sie infrage kommen und welche Hilfestellungen Sie erwarten können.


Kann es passieren, dass ich meine Genehmigung aktualisieren muss?

Ja, das kann eintreten. Wenn sich Ihr Name z. B. aufgrund einer Heirat geändert hat oder Sie Ihren alten Namen aufgrund einer Scheidung oder aus sonstigen Gründen wieder angenommen haben, können Sie diese Daten auf dem Online-Formular ständig aktualisieren. Freiwillige Aktualisierungen sind darüber hinaus jederzeit auf dem Online-Formular möglich. Bewahren Sie deshalb unbedingt Ihre Auftragsnummer auf, die Ihnen im Zuge Ihres Antrages auf eine Reisegenehmigung vom System erteilt wurde. Bitte beachten Sie, dass jedoch ausschließlich die Pflichtangaben zwingend aktualisiert werden müssen. Wie z. B. der Name, der Hauptwohnsitz etc. Die Aktualisierung z. B. einer Flugänderung ist nicht unbedingt erforderlich.

Beachten Sie darüber hinaus, dass die Passnummer nicht aktualisiert werden kann. Sollten Sie einen neuen Pass erhalten haben, müssen Sie immer eine neue ESTA-Genehmigung einholen.  

 

Ich habe meine Antragsnummer nicht mehr, was soll ich jetzt tun?

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Daten noch einmal auf der offiziellen ESTA-Seite ein - dies ist auch ohne die Antragsnummer möglich, falls Sie diese nicht oder nicht korrekt notiert haben: https://esta.cbp.dhs.gov/esta/application.html?execution=e1s1
In der rechten Spalte können Sie sich mit Ihren Passdaten noch einmal einloggen. Klicken Sie auf den grauen Button "Einen Antrag aufrufen". Das System sollte Ihnen dann umgehend anzeigen, ob ein ESTA-Antrag vorliegt und ob dieser genehmigt wurde. Das System zeigt auch an, wie lange dieser noch Gültigkeit besitzt.
Zur Information: Sie sind nicht dazu verpflichtet, einen Ausdruck der ESTA-Genehmigung bei sich zu führen. Die Fluggesellschaften haben beim Check-in die Möglichkeit über Ihre Reisedaten sich ins System einzuloggen und überprüfen bei allen Passagieren, die ohne Visum einreisen, ob im System eine ESTA-Genehmigung vorliegt. Sie können gerne sicherheitshalber einen Ausdruck mitnehmen.

 

Ich habe bereits ein Visum, das noch gültig ist. Muss ich ebenfalls einen Antrag stellen?

Nein. Betroffen sind lediglich Reisende, die ohne Visum in die USA reisen. Das bedeutet, dass Visainhaber (z. B. in der Kategorie  B-, E-, oder L-Visum) wie gehabt lediglich das I-94 Einreiseformular im Flugzeug/ Schiff ausfüllen müssen.

Auch Inhaber einer Resident Alien Card ("Greencard") benötigen keine Registrierung vor ihrem Abflug.


Ich bin mir unsicher, ob ich die visumfreie Einreise für meinen Aufenthaltszweck und damit das ESTA-Programm überhaupt nutzen kann. Was kann ich tun?

Informieren Sie sich, unter welchen Bedingungen Sie auch ohne ein vorher in Ihrem Heimatland beantragtes Visum einreisen können. Das hängt u. a. davon ab, zu welchem Zweck Sie in die USA einreisen und wie lange Sie bleiben wollen.

Wie das möglich ist und wo Sie Hilfe bekommen können, erfahren Sie hier.


Ich benutze die visumfreie Einreise schon längere Zeit, aber bei einer meiner letzten Einreise gab es Probleme mit dem Grenzbeamten. Wie kann das passieren und was kann ich tun?

Schwierigkeiten bei der Einreise können vielfältige Gründe haben. Einer der häufigsten Gründe ist die sehr häufige Nutzung des Visa Waiver Programms. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Ihr geplanter Aufenthaltszweck (z. B. Studium, Praktikum, Arbeitsaufnahme) nicht ohne die vorherige Beantragung eines Visums möglich ist. Was Sie am Besten tun können, um weitere Probleme bei der nächsten Einreise zu vermeiden, erfahren Sie hier .


Bei der letzten Reise wurde mir mitgeteilt (der Beamte sprach von einem "visa advice"), dass ich ohne ein Visum nicht mehr einreisen kann. Was bedeutet dies für die Reisegenehmigung und was kann ich tun, um notfalls ein Visum zu erhalten?

Das bedeutet, dass man festgestellt hat, dass die visumfreie Einreise, möglicherweise auch schon in der Vergangenheit, nicht das geeignete Instrument für den Aufenthaltszweck ist, der mit Ihren Reise verbunden ist. Dann können Sie auch das ESTA-Programm nicht (mehr) nutzen.  Denn die visumfreie Einreise (beschränkt auf  maximal 90 Tage) bedeutet nicht, dass Ihr Aufenthaltszweck nicht an bestimmte Bedingungen geknüpft ist. Es ist also kein Aufenthalt für maximal 90 Tage zu jedem Zweck.

Erfahren Sie mehr über den Zweck der visumfreien Einreise und wie man sie nutzen kann hier.


Insofern können Sie ab sofort nur noch mit einem für Sie geeigneten Visum in die USA einreisen, jedenfalls dann, wenn Sie das Risiko nicht eingehen wollen, dass man Ihre Einreise ablehnt und Sie mit dem nächsten Flug nach Hause zurückschickt werden.

 

Eine solche Situation kann durch sogfaltige Planung vermieden werden!


Wie das möglich ist und wo Sie Hilfe bekommen können, erfahren Sie hier.

 

 


Impressum